Mission erfüllt = maximale Zufriedenheit bei unserer Kundschaft!

Mission erfüllt = maximale Zufriedenheit bei unserer Kundschaft!

Gepostet von am Jun 7, 2014 in Laufende Projekte, Menschen bauen für Menschen | Keine Kommentare

Blog Richtfest 2.6.2014

Villingen | Niedereschach  Dank des milden Frühjahrs , konnten wir bereits den dritten Wohnhaus-Rohbau an unsere Kundschaft übergeben. Nach den Objekten für die Familie Schaumburg in Bad Dürrheim und für die Familie Ohnmacht in Zimmern o.R.  haben wir diese Woche Richtfest gefeiert für den Neubau der Familie Scherer-Dilger im Kurviertel am Germanswald in VS-Villingen. Die beteiligten Planungsbüros Behnisch + Jo Müller , Projektleiter Jürgen Kern  und die Bauherrschaft (hier im Bild : Frau Scherer und Herr Dilger  zusammen mit unserem kaufmännischen Leiter Konrad Heitzer)  haben uns erstklassige Handwerkskunst in Sachen Ausführungsqualität , Termintreue und Kostensicherheit  attestiert. Das zeigt uns : Wir sind verlässlicher Partner für unsere Kundschaft.

Mission erfüllt!

 

 

 

 

Mehr

TOP – Bewertung bei www.gute-bauunternehmen.de !

Gepostet von am Apr 11, 2014 in Allgemein, Menschen bauen für Menschen | Keine Kommentare

Wolfgang Müller mit  Monika und Calia Hallo Herr Jerger,
…habe Ihnen selbstverständlich auf alles die höchste Punktzahl vergeben.
 Bitte geben Sie mir einfach Bescheid, wenn ich ” irgendwo “ noch eine gute Referenz für Sie hinterlassen kann.
Mache ich wirklich gerne !
 Würde mich freuen, wenn ich etwas zu Ihrem weiteren Erfolg beitragen kann.
 Sie haben es sich schliesslich verdient  :-))
 
Viele Grüße
 Wolfgang Müller ,
Lupfenstrasse 1 ,
78652 Deisslingen
Mehrfamileinhaus in Tuningen
    
….  Ja, was will man dazu noch hinzufügen!
   Vielen Dank an unsere Bauherrschaft  Wolfgang +Monika  Müller mit Enkel Calia (sh. Foto links oben)
Mehr

zum Jahreswechsel ….

Gepostet von am Dez 21, 2013 in Allgemein, Menschen bauen für Menschen | Keine Kommentare

Blog Weihnachtskarte

Mehr

Willkommen im Jerger-BauTeam!

Gepostet von am Sep 24, 2013 in Allgemein, Menschen bauen für Menschen | Keine Kommentare

Daniel GrießhaberDaniel Grießhaber hat sich für seine Zukunft als Profi am Bau entschieden:

Seine Ausbildung: In unserem Baubetrieb, im überbetrieblichen Ausbildungszentrum und in der Berufsschule lernt Daniel seit Anfang September von erfahrenen Profis sowohl die Theorie als auch die Praxis seines Bauberufes als Maurer+Betonbauer kennen.

Sein Beruf: Die Bauwirtschaft in Baden-Württemberg gehört zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen und bietet die meisten Arbeits- und Ausbildungsplätze im Verkehrswegebau, im Industrie- und Wohnungsbau, in der Sanierung bzw. Erhaltung vorhandener Bausubstanz und im Umweltschutz.

Sein Aufstieg: Führungskräfte werden immer gesucht. Wenn Daniel seine Gesellenprüfung erfolgreich abgeschlossen hat, steht seinem Aufstieg zum Vorarbeiter, Polier oder Meister nichts mehr im Weg.

Wir wünschen unserem Azubi Daniel viel Spaß und viel gute Erfahrungen während seiner dreijährigen Ausbildung im Jerger-BauTeam.

Falls Sie sich auch um einen Ausbildungsplatz bewerben wollen, dann senden Sie uns einfach Ihre Bewerbung.

Mehr

Spatenstich BEN-Heizzentrale. Umweltminister lobt Engagement.

Gepostet von am Sep 9, 2013 in Allgemein, Laufende Projekte, Menschen bauen für Menschen | Keine Kommentare

 

Sie packen an: Dieter Hölken und Arnold Berghoff von der Planerwerkstatt Hölken+Berghoff

Sie packen mit an (von links): Dieter Hölken und Arnold Berghoff von der Planerwerkstatt Hölken+Berghoff, Alwin Rist (Vorstand BEN), Markus Greiner (Ing.Büro Greiner), Reinhold Mayer (Leitung LRA Villingen-Schwenningen), Franz Untersteller (Umwelt-Minister Baden-Württemberg), Martin Ragg (Bürgermeister), Peter Heine (Vorstandsmitglied Kreissparkasse)

NIEDERESCHACH  Seit rund einer Woche werden die ersten Rohre der Fernwärme aus der Holzhackschnitzelanlage verlegt, und am gestrigen Freitag erfolgte nun auch der Spatenstich zum eigentlichen Herz des Projektes, der Holzhackschnitzel-Heizzentrale der Bürgerenergie Niedereschach (BEN). Dabei der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller, der mit zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern, Vertretern der Baufirmen JERGER Niedereschach und Stumpp Balingen, der Sparkasse, des Innovationsnetzwerkes und Mitgliedern der BEN den offiziellen Startschuss für das 5,5 Millionen-Projekt gab.
„Wir brauchen solche Akteure vor Ort, um die Energiewende zu schaffen“, so Untersteller in seiner Ansprache. Die Energiewende sei ein „Chancenthema“, verkomme in jüngster Zeit aber immer mehr zu einer „Energie- und Strompreisdebatte“. In Baden-Württemberg gebe es bereits 54 Energiedörfer, weitere 18 und dazu gehöre Niedereschach, seien im Entstehen, weitere 25 Dörfer wollen ebenfalls noch Energiedorf werden. Sowohl Untersteller, als auch der Vorstandsvorsitzende der BEN, Alwin Rist, Bürgermeister Martin Ragg und Arnold Berghoff gingen in ihren Ansprachen auf die Nachhaltigkeit des Großprojektes ein.
Alwin Rist wie auch der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Matthias Ratz hoben die Vorteile einer dezentralen Energieversorgung und „Energie in Eigenregie“ hervor. Arnold Berghoff vom federführenden Ingenieurbüro hatte zwei Glückwünsche mit im Gepäck.  

Zum einen für die BEN, die nun den Startschuss zu einem so umweltfreundlichen Projekt ermöglicht hat und zum anderen für den Minister, der stolz sein könne, solche Menschen wie in der BEN aktiv in seinem Land zu haben. Bürgermeister Martin Ragg ging vor allem auf die vier an dem Projekt beteiligten „Akteure“ ein. Einmal die Mitglieder der BEN, einmal die Baufirmen, einmal die Gemeinde mit dem Gemeinderat und einmal die gesamte Bevölkerung die stark betroffen sei, bis die rund acht Kilometer Wärmeleitungen alle verlegt seien. Reinhold Mayer vom Landratsamt übermittelte Grüße des Landrates und überbrachte auch die Teilbaufreigabe für die Aushubarbeiten.

 Auch an dieser Stelle herzlichen Dank an die Visionäre der Genossenschaft Bürger-Energie-Niedereschach für die Beauftragung zur Ausführung der Tiefbau- und Hochbauarbeiten an unser BauunternehmenWir sind ebenfalls sicher, dass hier in ein zukunftsträchtiges Projekt investiert wird. Dem Bauvorhaben wünschen wir einen guten Verlauf.

 

Mehr

Erst im Dauerregen – jetzt Hitze bis 40°C . Hochsommer im Kurgebiet!

Gepostet von am Jul 27, 2013 in Laufende Projekte, Menschen bauen für Menschen | Keine Kommentare

Rottweiler und Gerold Decke EG 19.7.13

Bad Dürrheim – 19.07.2013
Kurz vor der Betonage der Stahlbeton-Decken für das 1. Obergeschoß. Die Baustelle wird geleitet von Maurer-Polier Gerold Reuter. Im Hintergrund die Limberger-Kurklinik und rechts die historischen Bohrtürme der ehemaligen Saline Dürrheim.

 Bad Dürrheim / N`Eschach       Die Arbeiten an der neuen Wohnanlage in Bad Dürrheims Kurgebiet schreiten voran. Sind wir hier am Mai noch im Morast versunken, kämpfen wir jetzt mit der Hitze. Bis zum  Urlaub der Kolonne um Polier Gerold Reuter sind jetzt noch zwei Wochen Zeit. Ziel ist es bis dahin, die Decken für das Penthouse-Geschoß zu verlegen, damit die Haustechniker Ihre Einlegearbeiten machen können.

Mehr